Partizipation und Community – Ein Workshop mit ICSSI und DOZ am 21.03.19 in Leipzig


Am zweiten Tag des Besuchs unserer irakischen Gäste von ICSSI fand im Pöge-Haus Leipzig ein Workshop von DOZ e.V. über Partizipation und Community statt.

Daran nahmen die sechs Angereisten sowie vier Mitglieder von DOZ e.V. teil und schufen über den Tag eine offene, kreative Atmosphäre. Zu Beginn des Workshops analysierte die Gruppe gemeinsam, was eine Community ausmacht und in welcher Form Communities auftreten.

Im Nachhinein konzentrierten wir uns auf die persönliche Involvierung der Teilnehmenden in verschiedene Communities und arbeiteten heraus, in welchen Gegebenheiten Communities sich überschneiden können. Mit verschiedenen Workshop-Methoden identifizierten wir Räume in welchen alle Teilnehmenden partizipieren und schufen so eine gemeinschaftliche Verbundenheit untereinander.

Schlussendlich präsentierte jedes Gruppenmitglied eine Visualisierung der persönlichen Involvierung, um darzulegen, wie Communities, in welchen wir aufwuchsen, uns formten und in welchen Communities wir und die Menschen, die uns umgeben, sich bewegen und so unterschiedliche gesellschaftliche Realitäten schaffen.

Dieser Workshop war Teil unseres Projektes “Preventing Violent Extremism as a Root Cause of Migration”.

 

Gefördert durch:

In Kooperation mit:

Projekte

BildungCountering violent extremismCVEDeutschlandDOZDOZ e. V.DOZ InternationalExtremismusFriedenfriedensarbeiticssiirakIraqi Social ForumLeipzigPreventing violent extremismProjektPVEun ponte peruppWorkshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.