UKSSD-Vorsitzender beim “Seventh Global Forum” der UNAOC


Wieder einmal sind wir stolz mitteilen zu können, das einer unserer Mitbegründer_innen und derzeitiger Vorsitzender, Abdulaziz Ramadan, als einer der wenigen unter 6000 Bewerber_innen ausgewählten Teilnehmer_innen beim „Youth Event“ und „Seventh Global Forum“ der United Nations Alliance of Civilizations UNAOC (dt.: Allianz der Zivilisationen der Vereinten Nationen) vom 25. – 27. April 2016 im aserbaidschanischen Baku als Jugendrepräsentant teilnehmen wird.

Aus der Einladung der UNAOC:

„Das Hauptthema des Forums lautet „Living Together in Inclusive Societies: A Challenge and a Goal“ (dt.: Zusammenleben in inklusiven Gesellschaften: eine Herausforderung und ein Ziel). Beim Treffen anwesend sein werden bis zu 3000 Teilnehmer_innen, darunter politische Führungspersonen, Repräsentant_innen internationaler und regionaler Organisationen, des Privatsektors und zivilgesellschaftlicher Organisationen, Wissenschaftler_innen, Jugend- und Medienvertreter_innen, Künstler_innen sowie Stiftungen und andere Geldgeber_innen. Die aserbaidschanische Regierung und die UNAOC zielen darauf ab, neue Wege des interkulturellen Dialogs und der Verständigung zu erschließen und neue Partnerschaften zu ermöglichen. Es werden Sitzungen zum gegenseitigen Kennenlernen eingerichtet, in denen sich potentielle Partner_innen für zukünftige Projekte zusammenschließen können, um so einen weiteren Schritt in Richtung der Ziele des Forums zu setzen. Weiterer Bestandteil des Forums sind Plena, Gruppenarbeiten, die Vorstellung der eigenen Organisation und Preisverleihungen. In der „Group of Friends“ treffen sich zusätzlich offizielle Delegationen. Das Programm und Konzept des Forums sind angefügt.

Das „Youth Event“ ist eine einmalige Gelegenheit für die Partizipation junger zivilgesellschaftlicher und interkultureller Organisationen auf internationaler Ebene und hat eine vorbereitende Funktion für darauffolgende „Global Forum“ der UNAOC. Angestrebt ist die Maximierung der Beteiligung von Jugendorganisationen und ihren Erfahrungen am „Global Forum“ durch die Einrichtung von gegenseitigen Bildungsmöglichkeiten, des Informationsaustausches und dem Aufbau von Partnerschaften. Das Endergebnis sollen die „Narratives of Tomorrow“ (dt.: Narrative von morgen) sein, welche die Sicht der Jugend und ihre Lösungsansätze für ein „Zusammenleben in inklusiven Gesellschaften“ für weitere Zielsetzungen aufzuzeigen suchen. Bei dem Treffen kommen insgesamt 150 Teilnehmer_innen im Alter von 18 bis 35 Jahren zusammen. Grundlage für die Auswahl der Teilnehmer_innen ist deren Mitarbeit in Jugendorganisationen, -netzwerken und –initiativen sowie ihr Engagement im Bereich des Pluralismus und der Vielfalt, der Gewaltlosigkeit und der Inklusion. Als ausgewählter Kandidat ist Ihre Teilnahme notwendig für den Erfolg dieses Events und für Ihre weitere Arbeit in ihrer Community. Das Konzept des „Youth Events“ ist ebenso angefügt.“

Kinderschutz & JugendentwicklungZivilpolitisches Engagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.