Nihad Abdo | Verheerender Brand in Maisaloon-Klinik | Qamishlo, Syria


Heute Morgen, am 31.05.2015, starben dutzende Unschuldige, darunter Kinder, Frauen, Ärzt*innen und Arbeiter*innen, als in der Maisaloon-Klinik in Qamishlo (Nordsyrien) ein Feuer ausbrach. Auch wenn kurdische Sicherheitskräfte und viele Anwohner*innen mit großem Einsatz versuchten, die Opfer vor den Flammen zu retten, scheiterten sie an fehlender Grundausstattung und konnten die Menschen, die in der Klinik eingeschlossen waren, nicht befreien. 

Unter den Opfern ist auch Nihad Abdo. Nachdem er kürzlich seinen Abschluss in Medizin gemacht hatte, spezialisierte er sich wie tausende andere Studierende weiter, dem andauernden Embargo gegenüber Syrisch-Kurdistan/Rojava zum Trotz, und entschied sich dazu, in den kurdischen Gebieten zu bleiben, um die Zivilbevölkerung im Qamishlo zu unterstützen.

Nihads Tod steht sinnbildlich für das humanitäre Desaster in Syrien. Seit Ausbruch des Konfliktes in Syrien haben die meisten internationalen NGOs, die für humanitäre Hilfe in Syrien zuständig sind, nicht genügend Unterstützung geliefert, um die lokale Bevölkerung in der kurdischen Region zu versorgen. Die dadurch entstandene mangelnde infrastrukturelle Versorgung sei somit auch Hauptgrund für das Feuer, sagte ein Sprecher der kurdischen Sicherheitskräfte ASAYIŞ nach einer ersten Untersuchung.

UKSSD e.V. ruft alle Regierungen, internationale NGOs und UN-OCHA dazu auf, die Hintergründe solcher Unfälle zu berücksichtigen und ausreichend Hilfe für die kurdischen Regionen in verschieden Bereichen, so auch der gesundheitlichen und humanitären Hilfe, bereitzustellen.

UKSSD e.V. hofft, dass politische Gründe oder Druck durch regionale wie internationale Regierungen kein Hindernis für die Unterstützung der Bevölkerung in Syrisch-Kurdistan/Rojava sind.

Die UKSSD e.V. möchte hiermit allen Angehörigen der Opfer ihr herzliches Beileid aussprechen. Mögen sie in Frieden ruhen.

UKSSD e. V.

Qamishlo, Syrien

31.05.2015

Menschenrechtsverletzungen

FireMaisaloon ClinicNihad AbdoOCHAQamishloSyrienUN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.